Menü

abhijit bossotto

personal thoughts in an impersonal world

LUGO-Vortrag: “NAS”

Am Samstag hielt ich an der LUGO-Sitzung einen kurzen Vortrag über NAS-Systeme. Schwerpunkt waren dabei die Produkte der Firma Synology.

Wie schon den letzten Vortrag, stelle ich nun den aktuellen zum Downloaden zur Verfügung.

War wohl nur Pech.

Blöde, wenn eine Festplatte ihren Geist aufgibt, sprich: Sich nicht mehr lesen lässt. Sehr blöde, wenn das an einem Freitagabend passiert (und man anderen Tags keine Zeit hat um sich Ersatz zu besorgen). Noch blöder: Wenn sich die Festplatte zwar lesen lässt, aber auf die Daten nicht zugegriffen werden kann.

Tja, wieder einmal hat es mich nun ereilt. Und gerade in den letzten Tagen habe ich angestrengt über eine Backupstrategie nachgedacht. Pech.
Glücklicherweise befand sich nichts wirklich Wichtiges auf der Harddisk – ausser meiner gesamten, digitalen Musiksammlung –ordentlich gerippt, getaggt und geordnet natürlich.

Nicht zuletzt deshalb habe ich mir vorgenommen, dieses Jahr einen richtigen Server zusammenzustellen. Bisher hatte ich ja eine Diskstation von Synology, die mir – bis auf den letzten Crash – eigentlich nicht schlechte Dienste geleistet hat. Bloss träge war sie.

Dabei schaue ich nicht nur auf die nackte Leistung. Wichtiger (und für einen jahrelangen Betrieb noch wichtiger): Energiewerte und Kühlungswerte. Laut sollte das System natürlich auch nicht sein. Ich werde dann an gegebener Stelle hier weiter über mein Vorgehen berichten.

Investitionen…

Ich hab mir heute die nächsten EDV-Investitionen angeschaut, die ich zu tätigen gedenke. Als erstes wäre da eine zweite «Synology Diskstation». Es gibt eine Edition mit 128 MB Arbeitsspeicher, die ich für meinen « Slimserver» und meine Musiksammlung brauchen kann. Die aktuelle Diskstation werde ich als «Fileserver » einsetzen und meine gesamten Daten auslagern (mit entsprechenden Backups auf Drittmedien).

Danach werde ich mir wohl auch eine neue Tastatur und ja, vielleicht eine neue Maus kaufen… Bei Christian habe ich ein Set gesehen, dass mir gefallen würde… Ist zwar von «Logitech», aber das Auge tippt halt mit…

Und natürlich benötige ich immer noch einen neuen, zweiten, grösseren, ultramodernen TFT-Monitor.

Ja, ich weiss, kostspielige Spielereien, die eigentlich gar nicht nötig sind… Aber eben, wann ist ein Mann ein Mann? Wenn er Geld ausgeben kann…