Menü

abhijit bossotto

personal thoughts in an impersonal world

Apples Iphone

Heute habe ich mir – sozusagen als Belohnung für eine erfolgreich bestandene Prüfung – ein neues, technisches Gimmick erstanden: Ein Iphone. Nachdem ich das kleine «Ziphone»-Tool angeworfen habe, kann ich es nun auch ohne gröbere Verluste im «Orange»-Netz betreiben.

Bisher hatte ich ein «P1i» von SonyEricsson, meinem Haus- und Hoflieferanten in Mobilfunktelefonie. Einen ausführlichen Testbericht zu meinem ehemaligen Smartphone kann man übrigens hier nachlesen. Es wird nun übrigens seine Dienste weiter verrichten, allerdings bei einem anderen Familienmitglied :)

An diesem Wochenende war ich nicht wie sonst üblich in Regensdorf. Meiner Allergie sei Dank habe ich im Moment noch ziemliche Schmerzen im linken Ohr (grosser Unterdruck) und übe mich deshalb in Geduld und Ruhe bewahren. Nach den letzten ziemlich anstrengenden Wochen kommt mir diese «Pause» allerdings sehr gelegen. Ich fühle mich ziemlich müde und schlapp. Aber, der Sommer kommt bestimmt :)

Anstrengender Tag.

Wie bereits letzte Woche, war ich auch an vergangenem Samstag in Regensdorf. Da mein Tag bereits um fünf Uhr früh begann, war ich am Abend auch dementsprechend erledigt.

Aber immerhin habe ich viel gelernt und das ist das zählt :) Man lernt ja nie aus :)

Regensdorf zurück.

Gestern war also mein erster, offizieller Kurstag meines Propädeutikums in Regensdorf (Zürich). Klar, das Wetter hat wieder einmal nicht so mitgespielt, wie es eigentlich hätte sollen: Es hat geregnet und es war kalt. Eigentlich Bettwetter und definitiv nicht Reise- und schon gar nicht Lernwetter.

Aber immerhin, ich habe das Lernzentrum dann doch noch erreicht und die Englisch-Stunden waren prima. Der Lehrer war sehr professionell und hat den Stoff dementsprechend gut rübergebracht. Ich freue mich bereits auf die nächsten Stunden.

Nächste Stunden? Ja, ich werde für die nächsten Monate jeden Samstag nach Regensdorf pendeln. Neben Englisch besuche ich auch noch einen Kurs in Mathematik.