Menü

abhijit bossotto

personal thoughts in an impersonal world

Canon PowerShot G12

Altesse (Mai 2011)

Altesse (Mai 2011)

Seit einiger Zeit besitze ich eine kleine Kompaktkamera. Ausgerechnet eine «CANON». Ausgerechnet eine «CANON» bei einem eingefleischten NIKONIANER. Ganz so schlimm ist es nicht, denn: «Nikon» hat bis heute keine anständige Kompaktkamera im Sortiment  die sowohl gute Bilder als auch einen grossen Funktionsumfang bietet. Canon hingegen hat mit der «Powershot»-Reihe einen gelungenen Mix zwischen DSLR und Kompakter hinbekommen.

So besitze ich nun also eine «Canon Powershot G12» – das aktuelle Flaggschiff dieser Serie. Als Zubehör habe ich mir lediglich einen kleinen Blitz, sowie einen Filteradapter und einen Polarisationsfilter gekauft. Mehr will ich nicht und benötige ich für die Kleine auch nicht. Denn: Sie wird eh immer nur die «zweite» Wahl sein bzw. bleiben.

Sie macht zwar hervorragende Bilder – zumindest mir gefallen sie – aber sie ist halt doch eine Kompakte. Der Ausbau mit Objektiven ist nicht möglich und so ist sie eher ein ausgezeichneter Allrounder. Kann aber mit meiner «Nikon D90» nicht konkurrieren. Beide sind nicht für das gleiche Aufgabengebiet angeschafft worden.

Einige Testaufnahmen habe ich bereits gemacht und ich bin positiv erstaunt: So klein die Kamera auch ist, die Bilder sind hervorragend.