Menü

abhijit bossotto

personal thoughts in an impersonal world

Vertrauen gefragt…

Am 1. Juni wird in der Schweiz wieder einmal abgestimmt: Die sogenannte Möchtegern-«Volkspartei» möchte, dass verhindern, dass abgewiesene Einbürgerungsgesuche von Ausländern eine Rekursmöglichkeit erhalten. Schliesslich wolle man ja nicht, dass Richter bestimmen. Dass wir in einem Rechtsstaat leben, hat die «Schweizerische Volkspartei» oder anders genannt – die Partei der «Blocherianer» offenbar vergessen.
Es geht wieder einmal die Angst einer «Überfremdung» um. Diese wird von unseren sogenannten Möchtegern-«Patrioten» Blocher und Konsorten wie immer eifrig geschürt.
Manchmal schäme ich mich einfach, in diesem Land zu wohnen.
Leider gibt es genügend Wannabes, die denken, die SVP wäre die alleinige Hüterin von Recht und Ordnung.
Ich stimme bei dieser Abstimmung mit einem überzeugten «Nein». Aus den folgenden Gründen:
Natürlich habe ich nichts dagegen, wenn sich Gemeindeämter, -kommissionen oder meinetwegen der Gemeinderat um Einbürgerungen kümmert. Jedoch gehört zu einem Rechtsstaat auch, dass ich ein Recht darauf habe, ein allfälliges «Nein» auch begründet zu bekommen und falls dieses «Nein» willkürlich gefällt wurde, vielleicht weil der Name des Einbürgerungswilligen auf -ic endet, so sollte man ein Recht haben, dass man diesen Entscheid überdenkt.
Das Volk hat nicht immer Recht – auch wenn es die Mehrheit ist. Manchmal. Aber es ist ja so, wie bei vielem: Die SVPler haben wahrscheinlich alle Geschichtsstunden verschlafen…

Weitere Infos? Hier: http://www.svp-willkuer.ch

Eurovision – Ausgabe 2008

Auch dieses Jahr schaue ich mir, nebenher auf einem zweiten Bildschirm, den Eurovision Songcontest an. Auch wenn die Schweiz es wieder einmal nicht geschafft hat, so bin ich dennoch positiv überrascht über die Qualität der Beiträge.

Apples Iphone

Heute habe ich mir – sozusagen als Belohnung für eine erfolgreich bestandene Prüfung – ein neues, technisches Gimmick erstanden: Ein Iphone. Nachdem ich das kleine «Ziphone»-Tool angeworfen habe, kann ich es nun auch ohne gröbere Verluste im «Orange»-Netz betreiben.

Bisher hatte ich ein «P1i» von SonyEricsson, meinem Haus- und Hoflieferanten in Mobilfunktelefonie. Einen ausführlichen Testbericht zu meinem ehemaligen Smartphone kann man übrigens hier nachlesen. Es wird nun übrigens seine Dienste weiter verrichten, allerdings bei einem anderen Familienmitglied :)

An diesem Wochenende war ich nicht wie sonst üblich in Regensdorf. Meiner Allergie sei Dank habe ich im Moment noch ziemliche Schmerzen im linken Ohr (grosser Unterdruck) und übe mich deshalb in Geduld und Ruhe bewahren. Nach den letzten ziemlich anstrengenden Wochen kommt mir diese «Pause» allerdings sehr gelegen. Ich fühle mich ziemlich müde und schlapp. Aber, der Sommer kommt bestimmt :)