Mein letzter Brief ging an Euren «Alt-Bundesrat», Christoph Blocher. Meine aktuellen Zeilen widme ich ganz euch. Endlich könnt ihr die Maske fallen lassen und zeigen, wie «offen» und «tolerant» ihr seid.

Tja, der «Führerkult» hat offenbar nichts genutzt, Blocher ist «gestürzt», pardon, abgewählt worden und noch immer sind einzelne Exponenten damit beschäftigt, angebliche «Wunden» zu lecken.

Es gehört nun mal zu den demokratischen Gepflogenheiten, dass man gewählt und auch abgewählt werden kann.

Und es gibt immer noch Leute, die Mühe damit bekunden, dass nun eine weibliche Bundesrätin am Ruder ist. Auch wenn man es vielleicht nicht zugeben möchte, so wären einige, bestimmt nicht alle, SVP-Wähler wohl froh, wenn das Frauenstimmrecht wieder abgeschafft und die Frau an den Herd zurückbeordert würde. Die vermeintliche «Hexenjagd» passt dazu natürlich sehr.
Liebe SVP, ich bin eurer und eurer Politik überdrüssig. Natürlich muss man nicht überall einer Meinung sein, aber einige Anstandsregeln sollten doch wohl auch für euch gelten, oder?

Gebt eurer neuen Bundesrätin eine Chance. Und wenn ihr Mühe mit einer menschlicheren Politik habt, dann hat das vielleicht damit zu tun, dass ihr keine Menschen seid…