Menü

abhijit bossotto

personal thoughts in an impersonal world

Der Vampir hat ausgebissen…

Manchmal habe sogar ich Recht: DJ Bobo ist mit seinem Song „Vampires Are Alive“ am Eurovisions-Contest 2007 bereits in der Vorausscheidung kläglich gescheitert. Für einige mögen vielleicht die Ostblock-Allianzen daran Schuld sein (was auch vermutlich mit ein Grund war), für andere allerdings die unsagbar schreckliche Präsentation eines eigentlich nicht so schlechten Songs. Schade, dass Bobo nicht alle Töne getroffen hat… Bobo war nicht einmal im Stande seinen Song richtig zu singen und hat keinen einzigen Ton getroffen… Okay, das habe ich eigentlich auch nicht anders erwartet… Nachtrag: Der letzte Satz bezieht sich natürlich darauf, dass er gescheitert ist, nicht auf seine künstlerischen Fähigkeiten.

Natürlich waren auch die anderen Darbietungen nicht wirklich besser und um Musik geht es auch nicht wirklich.

Ich persönlich hätte jedenfalls nicht DJ Bobo geschickt…

Kommentare

Die Blogdenunzianten » Blog Archive » Nachlese DJ Bobo sagt:

[…] eine schlechte Darstellung abhijitbossotto, dessen «Niveau» angeblich wie «Arroganz» wirkt, spinnt keine Verschwörungstheorie. Weshalb für ihn DJ Bobo enttäuschte, verschuldet die «unsagbar […]

[…] Letztes Wort… Es gab ja Leute, die sich über meinen Beitrag über des DJ’s Versagen echauffiert haben. So etwas bin ich ja eigentlich […]

[…] schaue ich mir, nebenher auf einem zweiten Bildschirm, den Eurovision Songcontest an. Auch wenn die Schweiz es wieder einmal nicht geschafft hat, so bin ich dennoch positiv überrascht über die Qualität der […]

Kommentare geschlossen