Menü

abhijit bossotto

personal thoughts in an impersonal world

Frohes neues Jahr 2007!

Jahresrückblicke gibt es viele. Logischerweise gibt es die meisten gegen Ende Jahr. Daneben gibt’s auch einige, die schreiben sich ihren persönlichen Rückblick von der Seele und laufen danach mit einer Knarre herum, vor welche sich kurioserweise ab und zu mal ein harmloser Mensch verirrt.

Natürlich gibt es viele, die etwas zu sagen haben und daneben auch solche, die denken, sie hätten etwas zu sagen. Leider sind die der letzteren Gattung oftmals zahlreich überlegen. Das wäre ja weiters nicht so tragisch, doch Bedauerlichweise hat diese Gattung von, na, nennen wir sie mal «Z-Prominenten», das Internet für sich entdeckt und so schaffen sie es mit Leichtigkeit, das «WWW» mit unwichtigen, unnötigen und völlig sinnlosen Beiträgen zu überfluten.

Dabei sind es die menschlichen «Tragödien», die das Leben so wirklich lebenswert gestalten. Und wenn die Kasse stimmt, so hat bald jeder eine Kleinig- oder besser eine Nichtigkeit zu erzählen. Interessant, was manche Zeitgenossen unter einem Skandal verstehen. Oder stört das Heute noch jemanden, wenn «das» Paris Hilton mal (k)einen Slip trägt?

Meine Wenigkeit jedenfalls nicht. Beängstigend, wenn es doch tatsächlich Leute gibt, die sich für die – zugegebenermassen seltsamen – Kleidungsgewohnheiten solcher Leute interessiert.

Und so wünsche ich mir für das neue Jahr, dass wieder mehr Vernunft einzieht und der Verstand öfters benutzt wird.

In diesem Sinne: guten Rutsch ins Jahr 2007!

PS: Ich werde dich beim Wort nehmen, Arne!

Sadam Hussein lebt nicht mehr…

Jetzt ist er also tot: Der irakische Ex-Diktator und «Schlächter» von Bagdad. Ob er den Tod verdient hat, kann ich nicht beurteilen. Es steht mir nicht zu über einen Menschen zu richten. Es stellt sich aber die Frage, ob ein «Mord» tatsächlich Frieden in ein von Gewalt gebeuteltes Land bringen kann…

Feedback für Christian

Christian aus Wien hat sich eine Tastatur ausgesucht. Darüber hat er hier bereits ausführlich berichtet. Inzwischen habe ich – noch vor ihm – eine solche Tastatur erhalten und bin mehr als zufrieden mit ihr. Auch wenn der Preis recht happig erscheinen dürfte, erhält man doch für sein hart erarbeitetes Geld ein anständiges Stück Hardware.

Der Tastenanschlag ist kurz und genau so, wie ich es mir wünsche. Einziger Wermutstropfen: Keinen nummerischen Block hat das edel aussehende Ding…