Schicksalsschlag.

Menschliches / Persönlich

Über Carmen T. hat bereits die «BILD»-Zeitung berichtet (hier und hier) und auch in einigen Internet-Foren, die sich mit dem Thema «Schwangerschaft» auseinandersetzen, wurde ebenfalls über die 55jährige Frau geschrieben, die unerwartet nach einem «One-Night-Stand» schwanger wurde.

Als ich zum ersten Mal über dieses Ereignis gelesen hatte, war ich ein wenig schockiert. Schockiert, dass man in diesem – doch schon etwas «höheren» – Alter noch ein Kind bekommen kann. Ich fand es nicht gerade glücklich, freute mich aber trotzdem für die Mutter, die sich offenbar schon seit über 30 Jahren auf ein Kind gefreut hatte.

Was zuerst wie eine gutgemeinte Laune der Natur aussah, endete leider ohne Happy End. Carmen T. verlor ihr Baby.

Man kann über Frauen, die im hohen Alter noch ans Kinderkriegen denken halten, was man will. Es ist und bleibt eine menschliche Tragödie.

Und wieder einmal sieht man, wie verkehrt die Welt ist: Menschen, die sich sehnlichst Kinder wünschen, können keine bekommen. Andere bekommen Kinder, sind aber nicht im Stande diese richtig zu versorgen…

Das Leben ist zum Kotzen.

1 Comment

  1. Pingback: Das Leben fordert . . . « Ich bin ein Mutant

Comments are closed.