Die Frauen sind schuld!

Nervtötendes / Politik

Dass man die SVP nicht ernst nehmen kann, weiss man ja schon länger. Ihr Parteipräsident hat nun einen weiteren Grund geliefert, warum man diese Partei am besten aus dem Bundesrat jagt.

SVP-Präsident Ueli Maurer (56) sagt im Interview mit SonntagsBlick, er stelle eine zunehmende Verwahrlosung bei Kindern und Jugendlichen fest. Die Ursachen dafür sieht er unter anderem darin, dass immer mehr Kinder «in ungeordneten Verhältnissen aufwachsen und ihnen die Nestwärme fehlt».

Maurer findet es schlimm, wenn Mütter ihre Kinder in Krippen abgeben und sich dem Job widmen: «Die Devise heisst, Kinder weg, wann immer es geht. Wir haben bald Zustände wie in der DDR.»

Quelle: Blick Online (http://www.blick.ch/sonntagsblick/politik/artikel58439)

Tja, die Zustände für die Verwahrlosung liegt also laut Präsident Maurer bei den Frauen. Soso. Ein starkes Stück Tobak und ein weiterer Grund, definitiv nicht SVP zu wählen. Aber offenbar gibt es Leute (vorwiegend Männer oder erzkonservative Frauen), die ebenfalls so steinzeitlich denken. Schade.

Aber die Schweiz bleibt in der Familienpolitik ein Entwicklungsland. Danke, SVP.

Übrigens, die fleissigen Schreiber vom Anti-SVP-Blog haben sich auch zu diesem Beitrag so ihre Gedanken gemacht…

2 Comments

  1. Pingback: ABHIJIT/BOSSOTTO » Blog Archive » Null Toleranz für die SVP

  2. Arne says

    Also mein Sohnemann hat eindeutig von der Krippe profitiert und viele andere Kinder die ich kenne auch. Von daher kann ich wirklich aus erster Hand sagen, dass es Humbug ist ;-) Viel mehr muss ich schon sagen, dass Westdeutschland dem Osten unseres Landes da hinterherhinkt, da mit den fehlenden Plätzen im Westen den Kindern die Möglichkeit des grossen sozialen Kontakts zu anderen Kindern und den Frauen die Möglichkeit der Wiedereingliederung in den Job vollkommen erschwert wird.

Comments are closed.