3 Comments

  1. “Fans” jeglicher Art, um zu begreifen dass Fanatismus armselig ist?

    Trollen, welche mit Totschlagargumenten, selbst wenn sie nicht wirklich Hand und Fuss haben, Diskussionen im Keim zu ihren Gunsten drehen und ersticken?

    Über Politiker möchte ich mich im Einzelnen nicht äussern, da Politik ein Metier ist, in dem es zum guten Ton gehört, den Stammtisch mit Dämlichkeiten zu versorgen. Und die Pop-Szene hat es so oder so nicht verdient, dass über sie geredet wird. Was interessiert es einen, ob ein Sternchen von heute irgendwo medienwirksam irgendeinen Mist verzapft? Darüber zu reden bringt den Idioten Millionen…

  2. Och, ich hab eigentlich angefangen, alle als “verstandslos” zu betrachen =) Allerdings mache ich immer Ausnahmen – und die werden zum Glück immer grösser :-)

  3. Christian in Wien says

    Ach im Prinzip sind wir alle nur Tiere, geleitet von Instinkten, Hormonen, Trieben usw.

Comments are closed.