Abstimmungskampf…

Menschliches / Politik / Rassismus

Wieder einmal ist es soweit: In der Schweiz werden über zwei Ausländer- (bzw. Asylanten-) Initiativen abgestimmt. Wieder einmal stürzt sich die politische Rechte, im Schlepptau mit den Radikalen (FDP) und teilen der sogenannt «Christlichen» (CVP) auf diejenigen, die ohnehin am wenigsten Rechte – in einem der nach wie vor reichsten Länder der Welt – haben: Die Ausländer.

Und natürlich ist die Stimmung angeheizt. Und man merkt, dass es in der Schweiz ziemlich viele Rassisten und kleinkarierte Möchtegern-«Patrioten» hat. Ich bin enttäuscht.

Doch leider lässt sich Politik wohl nur noch auf dem Buckel der Schwächeren führen. Und da kommen sie aus ihren kleinen Ecken gekrochen, die Rechten, Unheimlichen und alle, die ohnehin schon lange etwas gegen «Ausländer» haben und/oder ohnehin immer schon wussten, dass die Schweiz zugrunde geht.

Ich mag so was nicht. Ich mag auch die politische Rechte nicht und verabscheue es, wenn auf dem Buckel von Schwächeren Politik betrieben wird.

Informationen finden sich hier:

– http://www.spschweiz.ch/abstimmungsspecial/2006-09/index.htm

http://www.jusoo.ch/index.php?option=com_content&task=view&id=24&Itemid=41

http://www.doppelreferendum.ch/

1 Comment

  1. Pingback: a b h i j i t B o s s o t t o . c o m

Comments are closed.